LogoLogo
23.05.2018

Markt

I.) Düstermühlenmarkt -- am letzen Montag im August in Legden, Wehr


von Gemeindedirektor a.d. Helmut Deipenbrock

Etwa eine Fußwegstunde vom Dorf Legden liegt an der alten Landstraße von Ahaus nach Schöppingen, in der zur Gemeinde Legden gehörenden Bauernschaft Wehr, unmittelbar an dem noch unveränderten alten Flußbett der Dinkel, die Düstermühle...
mehr:

Düstermühlenmarkt




II.) Düstermühlenmarkt im Jahr 1948 - Erinnerungen an den ersten Markt nach der Währungsreform vor 60 Jahren


von Dr. Joseph Schwieters, Münster

August 1948! Vor 10 Wochen am 20. Juni 1948 war die sogenannte "Währungsreform" durchgeführt worden. Jeder Bundesbürger konnte 60 alte praktisch wertlose......
mehr:

Bericht Dr. Joseph Schwieters, Münster

Quelle: Heimat- und Rathausspiegel der Gemeinde Heek /Ausgabe Dez. 2007

 

 





Heimann Fahrzeugbau feiert 50-jähriges Ausstellungsjubiläum

 

Der letzte Montag im August ist für viele Legdener im Terminkalender fest reserviert. An diesem Tag und dem vorangehenden Sonntag findet auf den Wiesen rund um die Düstermühle der alljährliche Düstermühlenmarkt statt. Zwar sind es noch einige Wochen bis zum Beginn des bunten Treibens aber die Großveranstaltung mit einigen zehntausend Besuchern wirft bereits jetzt ihren Schatten voraus. So sind die Organisatoren derzeit damit beschäftigt die Plätze für die Aussteller zu vergeben und die erforderlichen Genehmigungen bei den Behörden einzuholen.

Ein besonderes Jubiläum feierte im Jahr 2014 Firma Heimann Fahrzeugbau aus Nottuln-Darup. Das Unternehmen ist in diesem Jahr das 50. Mal auf dem Düstermühlenmarkt. Der Geschäftsführer Karl Heimann erinnert sich: „ Ich weiß noch gut, wie ich als Lehrjunge das erste Mal auf dem Düstermühlenmarkt war. Damals stellten wir zwar auch schon Anhänger her aber die sind natürlich überhaupt nicht mit den modernen Fahrzeugtechniken von heute zu vergleichen“. Damals wie heute nutzt Heimann aber den Markt um über seine Produkte zu informieren und neue Kundschaft zu gewinnen. Bernhard Hülsken ist einer der Organisatoren des Düstermühlenmarktes. Er bestätigt „Einige der Aussteller kommen bereits in zweiter oder dritter Generation auf den Düstermühlenmarkt. Für viele ist es ein Sehen und Gesehen werden. Man trifft sich,  knüpft neue Kontakte oder baut bestehende Kontakte aus“.

Mit seiner Tradition reicht der Düstermühlenmarkt einige Jahrhunderte zurück. Neben dem Krammarkt und der Kirmes hat sich in den letzten Jahrzehnten die Ausstellung der Unternehmen etabliert. Nach wie vor liegt ein Schwerpunkt der Ausstellung auf dem Bereich Landwirtschaft bzw. Maschinenbau. Mittlerweile findet man aber auch eine umfangreiche Technikausstellung sowie verschiedenste Angebote für private Haushalte.

 

 

Die Firma Heimann stellt bereits seit fünfzig Jahren auf dem Düstermühlenmarkt aus




Der Transport der Ausstellungsgegenstände war auch früher schon eine logistische Herausforderung.


 

Karl Heimann der Geschäftsführer der Heimann Fahrzeugbau GmbH und Bernhard Hülsken bei den Planungen für den nächsten Düstermühlenmarkt

 

 




In Kooperation mit:




Münsterlandportal Logo